KONSOLLASTEN UND MATERIALBEDARF ERMITTELN

Wenn Sie z. B. Hängeschränke an AQUAPANEL® Wandkonstruktionen befestigen möchten, gibt es zwei Tabellen zur schnellen und sicheren Berechnung der zulässigen Konsollasten.

Wählen Sie die richtige Tabelle – je nachdem, ob sie eine einlagige oder zweilagige Wand haben – und nehmen Sie die Maße des zu montierenden Hängeschranks. Die zulässigen Grenzwerte pro Meter Wandlänge werden in kN angegeben: bei einlagiger Beplankung sind bis zu 0,4 kN/m Wandlänge und bei zweilagiger Beplankung sind bis zu 0,7 kN/m Wandlänge zulässig.

Berechnung der Konsollast bei einlagiger Beplankung am Beispiel eines Hängeschranks mit Tiefe 30 cm und Breite 80 cm:

 

  1. Markieren Sie Ihre Schrankmaße (Tiefe 30 cm, Breite 80 cm).
  2. Ziehen Sie eine vertikale Linie von der Schranktiefe bis zum Schnittpunkt der schrägen Linie.
  3. Von dort aus ziehen Sie eine waagrechte Linie zur linken Skala.
  4. Der Wert der linken Skala beschreibt das maximal zulässige Gesamtgewicht Ihres Hängeschranks (50 kg).

Einlagige Beplankung

Die Tabellen zum Downloaden sowie Infos zu den passenden Dübelarten und erforderlichen Dübelmengen finden Sie hier

Berechnung der Konsollast bei zweilagiger Beplankung am Beispiel eines Hängeschranks mit Tiefe 45 cm und Breite 80 cm:

 

  1. Markieren Sie Ihre Schrankmaße (Tiefe 45 cm, Breite 80 cm).
  2. Ziehen Sie eine vertikale Linie von der Schranktiefe bis zum Schnittpunkt der schrägen Linie.
  3. Von diesem Schnittpunkt aus ziehen Sie eine waagrechte Linie zur linken Skala.
  4. Der Wert der linken Skala beschreibt das maximal zulässige Gesamtgewicht Ihres Hängeschranks (65 kg).

Zweilagige Beplankung