QUALITÄTSSTUFEN FÜR TROCKENBAU-OBERFLÄCHEN

Das Merkblatt 2 des Bundesverbandes Gips erklärt umfassend die Oberflächengüten bei der Verspachtelung von Gipsplatten nach DIN 18180/EN 520 in Verbindung mit DIN 18181.

 

In der Praxis werden gelegentlich unterschiedliche, oft subjektive Maßstäbe angesetzt. Begriffe in Ausschreibungen wie „malerfertig“, „streichfertig“ oder „oberflächenfer­tig“ sind nicht präzise genug, um die Leistung zu beschreiben, die Sie erbringen sollen. Deshalb wurden vom Bundesverband eindeutige Qualitätsstufen für Trockenbauoberflächen von Q1 bis Q4 für den Trockenbau definiert. Für weitere Informationen geht es hier  zum Spachtelpilot.

 

Alles Wichtige finden Sie in diesem Merkblatt 2

Und die geeigneten Baustellen-Bedingungen zum erfolgreichen Verspachteln finden Sie hier