BRANDSCHUTZ-HERAUSFORDERUNGEN

IN DER HAMBURGER ELBPHILHARMONIE

Hochhausrichtlinien, hohe Schallschutzanforderungen und Gewichtsbeschränkungen beeinflussten die Konstruktion der Brandwand zwischen dem Wohntrakt und dem Konzertbereich der Hamburger Elbphilharmonie. Bis zu 120 Minuten Feuerwiderstand war hier gefordert. Gelöst wurden die Vorgaben durch eine hochfeuerbeständige Sonderlösung auf Basis eines Stahlfachwerks mit Knauf Fireboard. Die gesamte Konstruktion stellt somit eine hochfeuerbeständige Sonderlösung dar, für die von der Firma Hahn Consult mbH in Hamburg in Zusammenarbeit mit Knauf mit einem Brandschutzgutachten die Zustimmung im Einzelfall eingeholt werden musste.

Zur Bildergalerie

Hier geht es zur Bildergalerie: