SICHER IST SICHER

BRANDSCHUTZ MIT KNAUF FIREBOARD

Effektive Baumaßnahmen sind immer der beste Schutz gegen Feuer. Doch was, wenn Sie dabei auch auf Schallschutz, Akustik oder Stabilität in Nassräumen achten müssen? Knauf hat für die vielfältigsten Anforderungen vielseitige Brandschutzkonstruktionen entwickelt. Garanten für die Sicherheit sind die Spezial-Gipsplatte Knauf FIREBOARD und/oder die robuste DIAMANT. Der Knauf Brandschutzordner, Prüfzeugnisse sowie die Unterstützung unserer TÜV zertifizierten Brandschutzexperten bei der Nachweisführung sind nur einige von vielen Services, mit denen Sie auf Nummer Sicher gehen.

BRANDSCHUTZ-KONSTRUKTIONEN FÜR JEDE ANFORDERUNG

WÄNDE

Aufrüstung von Bestandswänden

Wirtschaftliche Lösungen bei Sanierung

  • Aufrüstung von Metallständerwänden
  • Einseitige und beidseitige Lösungen
  • Aufrüstung von Fachwerkwänden
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90

Technisches Datenblatt

Schachtwände

Einseitig beplankte Metallständerwände zum Raumabschluss von Installationsschächten

  • Brandschutz von innen und außen gewährleistet
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90
  • Variable Lösungen mit CW-Einfach- oder Doppelprofilen (schlanke Systeme)
  • Wandhöhe bis 7 m
  • Einlagige Lösung F90

Technisches Datenblatt

Wandverjüngung von Metallständerwänden

Anschlussdetail an Fassaden

  • Schlanke und variable Lösungen je nach Anforderung
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90
  • Umfangreiche Schallschutzmessungen

Technisches Datenblatt

Brandwände

Nichttragende feuerbeständige Wände, die unter Brandeinwirkung ihre Standsicherheit bewahren

  • Stoßbeanspruchung von 3000 Nm nach Feuereinwirkung nachgewiesen
  • Feuerwiderstandsklasse bis EI90-M
  • Wandhöhe bis 7 m

Technisches Datenblatt

DECKEN

Trapezblech-Systeme

Systeme in Verbindung mit Trapezblechdecken und -dächern

  • Direktbekleidung
  • Metall-Unterkonstruktion mit CD-Profil
  • F30 einlagig
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90

Technisches Datenblatt

Abgehängte Plattendecken

Systeme in Verbindung mit massiven Rohdecken der

  • Bauart I bis III
  • Brandschutz von unten
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90
  • Metall-Unterkonstruktion klassisch oder weitspannend

Technisches Datenblatt

Abgehängte Plattendecken

Systeme mit Brandschutz allein

  • Brandschutz von unten und/oder von oben
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90
  • Metall-Unterkonstruktion klassisch, niveaugleich oder weitspannend

Technisches Datenblatt

Abgehängte Plattendecken

Systeme mit Brandschutz allein

  • Brandschutz von unten und/oder von oben
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90
  • Metall-Unterkonstruktion klassisch, niveaugleich oder weitspannend

Technisches Datenblatt

Holzbalkendecken-Systeme

Systeme in Verbindung mit Holzbalkendecken

  • Lösungen für den Neubau
  • Direktbekleidung
  • Metall-Unterkonstruktion mit CD-Profi l oder Federschiene/Hutprofil
  • Holzbalkenabstände bis 1000 mm
  • Metall-Unterkonstruktion freitragend
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90

Technisches Datenblatt

Holzbalkendecken-Systeme

Systeme in Verbindung mit Holzbalkendecken

  • Lösungen für den Neubau
  • Direktbekleidung
  • Metall-Unterkonstruktion mit CD-Profi l oder Federschiene/Hutprofil
  • Holzbalkenabstände bis 1000 mm
  • Metall-Unterkonstruktion freitragend
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90

Technisches Datenblatt

Holzbalkendecken-Systeme

Holzbalkendecke als Altbausubstanz

  • Lösungen für die Sanierung
  • Direktbekleidung
  • Metall-Unterkonstruktion mit CD-Profil oder Federschiene/Hutprofil
  • Holzbalkenabstände bis 1000 mm
  • Metall-Unterkonstruktion freitragend
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90

Technisches Datenblatt

Freitragende Decken

Brandschutz allein

  • Brandschutz von unten und/oder von oben
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90
  • Unterkonstruktion je nach Spannweite mit CW- oder UA-Profilen
  • Tragprofilabstand 625 mm
  • Raumbreiten bis 4,95 m

Technisches Datenblatt

Spezielle Ausführungen

Ergänzungen der Deckensysteme

  • Decke unter Decke
  • Deckenschott
  • Revisionsklappen
  • Brandschutzummantelungen für Einbauleuchten
  • Deckensprünge 45° und 90°

Technisches Datenblatt

RAUM-IN-RAUM-SYSTEM

Knauf Cubo Raum-in-Raum Systeme

Basis oder Empore

  • Variable Lösungen
  • Cubo an Cubo Varianten
  • Feuerwiderstandsklasse bis F90
  • Allgemein bauaufsichtliche Zulassung Brandschutz

Technisches Datenblatt

Cubo Fluchttunnel

Raum-in-Raum System für Rettungswege

  • Schutz des Rettungsweges vor herabfallenden Teilen im Brandfall
  • Stoßbeanspruchung von 3000 Nm nach Feuereinwirkung gemäß einer
  • Brandwand nachgewiesen
  • Feuerwiderstandsklasse F90
  • Allgemein bauaufsichtliche Zulassung Brandschutz

Technisches Datenblatt

KANÄLE

TRÄGER- UND STÜTZEN-BEKLEIDUNGEN

Fireboard-Kanäle

Horizontale Elektro Kabelkanäle

  • Kabelkanal I zum Schutz des Rettungsweges vor den Auswirkungen eines Kabelbrandes
  • Kabelkanal E gewährleistet während der Brandeinwirkzeit den vollen Funktionserhalt
  • der Kabel im Kanal
  • Ausführung zwei-, drei- oder vierseitig
  • Feuerwiderstandsklasse bis I90/E90

Technisches Datenblatt

Fireboard Träger- und Stützen-Bekleidungen
  • Stahlträger- und Stahlstützen-Bekleidungen
  • Holzträger- und Holzstützen-Bekleidungen
  • Lösungen mit und ohne Unterkonstruktion
  • Feuerwiderstandsklasse F30-F180

Technisches Datenblatt

KNAUF FIREBOARD

FÜR DEN HOCHWERTIGEN BRANDSCHUTZ

Die Knauf Fireboard ist beidseitig mit einem nichtbrennbaren Glasfaservlies beschichtet. Zusammen mit dem faserarmierten, hochvergüteten Gipskern wird sie so zur Spezial-Gipsplatte für höchste Brandbeanspruchungen.

Mit dem Brandverhalten A1 nach DIN EN ist sie die beste Grundlage für individuelle Lösungen im baulichen Brandschutz.

  • Bester Gefügezusammenhalt unter Brandeinwirkung
  • Nicht brennbar
  • Geringes Gewicht
  • Einfache Verarbeitung
  • Geringes Quellen und Schwinden bei Änderung der klimatischen Bedingungen
  • Lichtbogenbeständig

Anwendungsbereiche:

  • Wohnungsbau
  • Schul- und Sportstättenbau
  • Büro- und Verwaltungsbau
  • Krankenhausbau
  • Hallenbau
  • Sonderbau
  • Schiffsbau

KNAUF DIAMANT

BESONDERE GIPSPLATTE FÜR DEN HOCHWERTIGEN TROCKENBAU

Die Knauf Diamant GKFI kombiniert erhöhten Brandschutz mit guten Schallschutzwerten und Feuchtraumeigenschaften. Durch die robuste Oberfläche und die hohe Festigkeit sind größere Wandhöhen und eine erhöhte Dübelbelastbarkeit möglich.

  • Guter Gefügezusammenhalt unter Brandeinwirkung
  • Biegeweicher Spezialgipskern für hohen Schallschutz
  • Robuste Oberfläche
  • Größere Wandhöhen durch hohe Festigkeit
  • Einfache Verarbeitung

GUT BERATEN

TOP-UNTERSTÜTZUNG VON ZERTIFIZIERTEN BRANDSCHUTZBERATERN

Zusammen mit Knauf wurden schon unzählige Herausforderungen gemeistert und individuelle Lösungen erarbeitet. Die über 70 TÜV-geprüften Knauf Brandschutzfachkräfte und -techniker unterstützen Sie gerne mit aktuellem Fachwissen und langjähriger Erfahrung aus der Praxis. Ob im Technischen Auskunftsservice (TAS) oder direkt vor Ort – die Systemberater helfen Ihnen bei der Planung und Nachweisführung Ihrer leistungsfähigen Trockenbau-Konstruktionen.

Mehr zum TAS erfahren​​​​​​​

TIPPS VON PROFIS

BRANDSCHUTZ MIT KNAUF FIREBOARD
Warum ist die Knauf FIREBOARD erste und sichere Wahl für Fachunternehmer?
zum Video

BRANDSCHUTZ VON OBEN UND UNTEN
Wie schützen Sie Decken mit Knauf FIREBOARD Systemkonstruktionen?
zum Video

SCHACHTWÄNDE MIT KNAUF FIREBOARD
Worauf sollten Sie bei der Beplankung von Schachtwänden achten?
zum Video

SONDERFÄLLE – DAS PLUS VON KNAUF
Was tun, wenn eine Wand höher als im Prüfzeugnis werden soll? Mit dem Plus von Knauf sind Sie auf der sicheren Seite.
zum Video

INGENIEURSMÄSSIGER BRANDSCHUTZ
Wie erfüllen Sie mit der Knauf FIREBOARD die hohen Anforderungen?
zum Video

NACHWEISFÜHRUNG IM BRANDSCHUTZ

Entscheidend beim Brandschutz ist es neben der absolut korrekten Bauausführung, dass Sie den Schutz für entsprechende Anwendungsbereiche nachweisen können.

Die Knauf Experten unterstützen Sie dabei – mit Beratung, Prüfzeugnissen und Verwendbarkeitsnachweisen.

ALLGEMEINE BAUAUFSICHTLICHE PRÜFZEUGNISSE (ABP)

In den ABPs wird eine nach europäischen Normen durchgeführte Brandprüfung dokumentiert. Zudem wird beschrieben, in welchem Umfang (Anwendungsmöglichkeiten) Sie das geprüfte System in der Praxis anwenden dürfen.

Mehr erfahren

BRANDSCHUTZORDNER

ALLES ZUM BRANDSCHUTZ

Der unverzichtbare Ratgeber für Fachunternehmer: Finden Sie wirtschaftliche Brandschutzsysteme und benutzerfreundliche Übersichten über brandschutztechnisch klassifizierte Bauteile.

Mehr erfahren  oder 
direkt downloaden

W118.DE SICHERHEITSWAND WK2

BRANDSCHUTZ F90 PLUS EINBRUCHSICHERHEIT

1 x 25 Massivbauplatte plus 1 x 12,5 Diamant als robuste oberste Lage und dazwischen eine 0,5 mm Stahlblecheinlage – so erzielen Sie mit einer Ständerwand die Einbruchsicherheit der Widerstandsklassen N und WK2. Eine ideale Lösung für Wohnungstrennwände mit hohem Schallschutz.

W635.DE SCHACHTWAND

IN F90 AUSFÜHRUNG

2 x 15 mm Diamant als Beplankung und eine Lage 12,5 mm Feuerschutzplatte Knauf Piano zwischen den Profilen eingestellt, sorgen für F90 Schächte bis 5 m. Der Brandschutz für Installationsschächte ist dabei sowohl von innen (Brand im Schacht, Schutz vor Übergreifen auf die umgebenden Räume) als auch von außen (Schutz der Installationen sowie der Brandübertragung auf andere Stockwerke) gewährleistet. Ebenfalls inklusive: beste Schallschutzeigenschaften.

  • Schalldämm-Maß bis: 52 dB
  • Vertikale Beplankung
  • Wandhöhe bis: 5,00 m
  • Ballwurfsicherheit auf Anfrage
  • Umlaufende Randanschlüsse mit UW-Profilen
  • Dämmschicht erforderlich

K219 FREITRAGENDE DECKE

F90 A1 MIT FIREBOARD

Nicht nur in Fluren wird oft Freiraum für Installationen wie Leitungen oder Lüftungskanäle benötigt und daher eine freitragende Konstruktion gefordert.

K219 heißt: Knauf Fireboard auf eine Metall-Unterkonstruktion aus freispannenden CW- bzw. UA- Doppelprofilen mit zusätzlichen Abdeckstreifen. Die Befestigung der Profile erfolgt ausschließlich an den flankierenden Wänden.

Zwischen den Tragprofilen (auf der Beplankung) wird eine brand- und schallschutztechnisch wirksame Dämmschicht aufgelegt.

W131.DE BRANDWAND MIT DIAMANT

WIRTSCHAFTLICHES SYSTEM

Brandwände sind nichttragende feuerbeständige Wände, die unter Brandeinwirkung ihre Standsicherheit bewahren und als Raumabschluss wirksam bleiben, da sie gegenüber herabfallenden Bauteilen besonders widerstandsfähig sind – Stoßbeanspruchung von 3000 Nm nach Feuereinwirkung nachgewiesen.

Bedeutung EI 90 M:

E - Raumabschluss
I - Wärmedämmung unter Brandeinwirkung (dämmende Wirkung bzgl. der Erhöhung der Raumtemperatur für einen bestimmten Zeitraum auf der feuerabgewandten Seite)
M - Mechanische Einwirkung auf Wände = Stoßbeanspruchung (die Brandwand muss nach 90 Minuten noch eine gewisse Stoßbelastung aushalten)

  • Robust und stoßfest
  • Schallschutz bis 66 dB
  • Schlanke Konstruktion